Hawel/McPhail werden am Freitag den 24. September beim Reeperbahn Festival auftreten. Für diesen Tag sind bereits alle Tickets ausverkauft. Wer allerdings schon ein Ticket hat, sollte diese Show unbedingt in seinen Spielplan aufnehmen! Live sind Hawel/McPhail wirklich klasse und im Molotow Backyard ist es auch sehr chillig! Absolute Empfehlung!

Reeperbahn Festival
Freitag 24.09.2021 (19:45 – 20:30 Uhr)
Molotow / Backyard (Nobistor 14, 20359 Hamburg)

Vorgestern ging es für uns von Bayern nach Hamburg. Erstmal nicht um Tocotronic zu sehen. Oder sagen wir 1/4 von Tocotronic wollten wir sehen. Nämlich Rick McPhail zusammen mit seinen Bandkollegen Frehn Hawel. Das Duo Hawel/McPhail hat gestern im Molotow Backyard in Hamburg gespielt.

Der Einlass war unkompliziert. Sehr freundliches Personal hat sich um alles gekümmert und geschaut, dass die vorgegebenen Hygiene-Maßnahmen eingehalten werden.

Zuerst spielte die Band Dunya als Support. Während sie spielten, kümmerten sich Frehn und Rick um ihren Merchandise-Stand. Es gab die LP und ein T-Shirt von Hawel/McPhail zu kaufen. Die LPs wurden von beiden direkt signiert und Rick persönlich kümmerte sich um die richtige Größe der Shirts. Alle zwei machten sich auch als Verkäufer sehr gut. 😉

Um 20:15 Uhr waren dann Hawel/McPhail als Band an der Reihe. Frehn und Rick präsentierten sich in schicken blauen Hemden. Sogar ihr Name stand auf dem Hemd, damit man die beiden nicht verwechselte. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten seitens der Technik, konnten wir dann den satten Gitarren und Drum Sound genießen.

Richtig geiler Garage-Rock. Klingt live noch um einiges besser als auf Platte. Hawel/McPhail spielten die Hits ihrer ersten LP „Transmissions from the Upper Room“. Rick machte auch am Schlagzeug eine richtig gute Figur. Als Toco-Fan ist das natürlich etwas ungewohnt.

Leider galt wegen Corona ein „Tanzverbot“. Zu diesen Sound hätte man perfekt vor der Bühne rumspringen können, aber das war leider nicht erlaubt. Wir hoffen, die beiden geben nach der Pandemie noch einige Konzerte, damit wir das nachholen können.

Nach etwa einer Stunde war die Show von Hawel/McPhail leider schon vorbei. Wir hätten dem Duo noch stundenlang zuhören können. Man merkt, dass es zwei geborene Rockstars sind, die Musik leben und lieben. Hat wirklich Spaß gemacht den beiden zuzuschauen und ihre Musik zu hören.

LP Transmissions from the Upper Room von Hawel/McPhail kaufen

Wir bleiben jetzt noch in Hamburg und am Freitag geht es für uns dann zum X&Pop Festival zu Tocotronic nach Rostock.

Exklusiv für alle Klub Reflektor Mitglieder, gibt es eine neue Folge. Diesmal mit Myriam Brüger. Wer es nicht weiß, Myriam hat damals sozusagen Tocotronic entdeckt! In dem Interview geht es um Tocotronic, ihre Arbeit bei dem Hamburger Label L’Age D’Or, an der Berliner Volksbühne und allgemein um die Musikszene in Hamburg. Sehr hörenswert!

Klub Reflektor

Bei den Veranstaltungsdaten der „Let there be Tocotronic„-Tour haben sich aufgrund der Corona-Situation einige Änderungen ergeben.

Die für 2020 geplanten Konzerte in Hamburg und Potsdam wurden um ein weiteres Jahr verschoben. Das heißt, die Konzerte finden erst im August bzw. September 2022 statt.

Das Konzert in Zwickau wurde vom 24.07.21 auf den 26.08.2021 verlegt. Zusätzlich sind zwei neue Shows dazu gekommen. Einmal am 21.07.21 in Düsseldorf und am 21.08.2021 in Lingen. In Lingen und Düsseldorf werden „The Hamburg Years“ gespielt, also die älteren Songs der Tocotronic Bandgeschichte.

Tickets kaufen: shop.krasserstoff.com/tocotronic

Die Band ist zuversichtlich, dass alle Shows jetzt so stattfinden können:

Bei allen weiteren LET THERE BE TOCOTRONIC Konzerten sind wir mehr als nur optimistisch das die Konzerte stattfinden. Denn alle Konzerte sind mit einem individuell auf die Region und mit der sogenannten AHA-Formel berücksichtigendem Hygienekonzept versehen.

Tocotronic