Vorglühen Buch

Ab heute ist der Roman „Vorglühen“ von Jan Müller und Rasmus Engler erhältlich. Es gibt den Roman als Buch, E-Book und als Hörbuch (2 CDs oder in den üblichen Hörbuch Apps). Gelesen wird das Hörbuch von Jan!

Vorglühen
368 Seiten (Hardcover)
Ullstein Buchverlage
ISBN-10: 3550201494
ISBN-13: 978-3550201493

Amazon | Thalia | Ullstein Verlag und in jeder guten Buchhandlung!

Viel Spaß beim Lesen!

Vorglühen erzählt von Hamburg 1994 und von der Musik, die nach diesem Sommer ganz Deutschland begeistern wird. Vom Aufbruch aus der Provinz in die Großstadt, von alkoholgeschwängerten Nächten und Tagen, von Rausch und Begeisterung, von Freundschaft, Liebe, Verrat und Enttäuschung. Vom elektrisierenden Gefühl, an dem Ort zu sein, an dem gerade etwas ganz Großes entsteht.

Ullstein Verlag

Buch Vorglühen

Am 28. Juli 2022 erscheint der Roman „Vorglühen“ von Jan Müller und Rasmus Engler beim Ullstein Verlag. Eine Hörbuchversion auf 2 CDs wird ebenfalls erhältlich sein. Gelesen wird das Hörbuch von Jan persönlich!

Datum: 28 Juli 2022
368 Seiten (Hardcover)
Ullstein Buchverlage
ISBN-10: 3550201494
ISBN-13: 978-3550201493

Webseite & Vorbestellung

Vorglühen erzählt von Hamburg 1994 und von der Musik, die nach diesem Sommer ganz Deutschland begeistern wird. Vom Aufbruch aus der Provinz in die Großstadt, von alkoholgeschwängerten Nächten und Tagen, von Rausch und Begeisterung, von Freundschaft, Liebe, Verrat und Enttäuschung. Vom elektrisierenden Gefühl, an dem Ort zu sein, an dem gerade etwas ganz Großes entsteht.

Ullstein Verlag

Dirk wird im März 2023 sein zweites Buch veröffentlichen. Das neue Buch trägt den Titel „Ich tauche auf“ und wird ein Tagebuchroman sein. Es gibt auch schon einen ersten Termin für eine Vorlesung. Weitere Termine folgen.

Ort: Karlstor Bahnhof
Datum: 15.04.23
Uhrzeit: 20:00
Tickets

Buchcover Negativ Dekadent

Ventil Verlag Homepage
ISBN 9783955751685
272 Seiten
VÖ: 21. März 2022

Beim Ventil-Verlag erscheint das Buch „negativ-dekandent“ von Anne Hahn & Frank Willmann am 21. März 2022. Es handelt von Punk in der DDR. Mit dabei ist auch ein Text von Jan Müller.

Als Punk etwa im Jahr 1980 in der DDR ankam, verunsicherte er nicht nur die sogenannten Staatsorgane, auch die Spießer und Biedermänner liefen Amok. Bereits optisch als Provokation gewollt und verstanden, bildete sich in einigen Zentren eine ganze Gegenkultur samt Lifestyle und Musik heraus, der es um Freiräume und Freiheit ging.

Mit Texten von Cornelia Schleime, Franziska Hauser, Jan Müller, Anne Hahn, Tim Mohr, Alexander Pehlemann, Jan Off, Ronald Galenza, Jochen Schmidt, Peter Wawerzinek, Heinz Havemeister, Iron Henning und vielen anderen mehr.

Ventil Verlag Homepage